Reserl Sem | MdL
 
   
Aktuelles
30.06.2017, 10:35 Uhr | Zurück zur Übersicht | Drucken
Rede von Reserl Sem MdL zur Abiturfeier am Gymnasium Pfarrkirchen

Online Grußwort von Reserl Sem


Pfarrkirchen - Sehr geehrtes Lehrerkollegium, sehr geehrte Gäste, liebe Schülerinnen und Schüler,
Sie , liebe Absolventinnen und Absolventen haben ein großes Lernpensum hinter sich. Der Bildungsweg, den Sie bis jetzt eingeschlagen haben, endet hier.

Sie haben Ihren Schulabschluss - Ihr Abitur in der Tasche und mit Ihrem Abistreich Mexico im Herzen. Das Wimmer Ross tänzelt feurig mit Sombrero und der Parcours in der Schule spiegelt das Leben wieder. „Wasser“ und Fülle wechseln sich mit „Wüste“ und „Stacheln“ als Hindernisse ab. Manchmal stolpert man wie mit „verbundenen Augen“ durchs Leben und sucht „einen Schatz“ und manchmal ist das Leben„heiß“ wie mit „Chilli“ gewürzt.

Sie verlassen heute ein Haus, das Ihnen zur zweiten Heimat geworden ist. Sie lassen Lehrerinnen und Lehrer und Schulfreunde zurück, mit denen Sie schöne und schwierige Zeiten erlebt haben.

Heute endet offiziell ihre Schulzeit. „Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man bauen.“ ( Antoine de Saint-Exupéry)

Mit dem Abitur haben Sie den Grundstock für ihre berufliche Laufbahn gelegt. Die Welt steht Ihnen offen, ob Sie nun ein Studium beginnen oder auch einen Beruf erlernen.

Der  irische Schriftsteller George Bernard Shaw hat es auf den Punkt gebracht:
„Freiheit heißt Verantwortung.“ Diese Verantwortung für den eigenen Weg übernehmen Sie jetzt selbst. Das Schultor schließt sich und Sie gehen auf einem neuen eigenen Lebensweg.
- Studium
- Beruf
- Ausland
- Soziales Jahr

Immer  wieder gibt es neue Wege. Nie weiß man genau, was einen erwartet – wohin der Weg führt. Mit dem Rüstzeug, das Sie liebe Schülerinnen und Schüler an Ihrem Gymnasium erworben haben, können sie auf neuen Wegen in eine erfolgreiche Zukunft starten. Ob es für sie immer bis ganz an die Spitze geht, wird sich zeigen. Mit einer Portion Vertrauen, Weitblick, Mut und Durchhaltekraft werden Sie viele Herausforderungen meistern. Mit dem Abitur haben Sie eine gute Startposition. Was aber wird darüber hinaus entscheidend sein?

Dass Sie selbstständig, sorgfältig und zuverlässig arbeiten können, haben Sie bewiesen. Neben der Leistung brauchen Sie aber noch etwas anderes. Sie brauchen ein Talent, ohne das alles Fachwissen und alle Qualifikationen nichts ausrichten können. Es ist das Talent, mit Menschen umzugehen und Beziehungen zu gestalten. Es ist das Talent, auf Menschen zuzugehen, Menschen zu gewinnen und Menschen zu bewegen. Leistung ist wichtig. Sie muss immer aber auch an Werte und den Menschen rückgebunden sein. Worauf es letztendlich ankommt, das ist Ihre Persönlichkeit und Werte wie Achtung und Toleranz.

Unabhängig  von unseren Stärken, ereignen sich im Leben Vorfälle, die nicht geplant sind und nicht in unserem Einflussvermögen stehen! Vergessen Sie auch nicht im Berufsleben oder im Studium, die kleinen Dinge zu schätzen: Glück ist kostbar, aber vergänglich. Glück verlangt Aufmerksamkeit, um es zu spüren und zu genießen, damit wir es nicht erst erkennen, wenn wir es verloren haben. Und auch wenn es einmal nur in kleinen Schritten weitergeht, oder Sie nicht mehr weiterwissen. Verzweifeln Sie nicht. Suchen Sie nach neuen Wegen.

Bevor nun alle auseinander gehen, möchte ich Sie um eines bitten: Tun Sie das, was Sie vorhaben, nur aus dem Grund, dass Sie es gern machen und es für wichtig haltet. Entwickeln und schützen Sie Ihr Gespür für moralische Fragen und haben Sie genügend Charakterstärke, moralische Grundsätze auch umzusetzen. Träumen Sie groß. Arbeiten Sie hart. Denken Sie selbstständig. Lieben Sie, was und wen Sie lieben, mit aller Kraft. Besteigen Sie den Berg nicht, um dort eine Fahne zu hissen, sondern wegen der Herausforderung. Besteigen Sie den Berg, damit Sie die Welt sehen können. Das erfüllte Leben, das besondere Leben, das wirkliche Leben, das ist eine Leistung. Machen Sie etwas aus Ihrem Leben, zu Ihrem Wohl und zum Wohl von allen.

Bei der heutigen Feier dürfen ein paar Worte des Dankes nicht fehlen, und so möchte ich all denen danken, die sich in Ihrer Schulzeit um Sie gekümmert haben:

Lieber Schulleiter, liebe Lehrerinnen und Lehrer, atmen Sie durch - wieder haben Sie einen Jahrgang erfolgreich zum Abitur geführt.

Aber auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für ihre Sorgen und Mühen danken, die sie auf sich genommen haben. Jahre lang sind sie hinter Ihren Kindern gestanden. Heute sind Ihnen Stolz und Erleichterung ins Gesicht geschrieben.

Danken möchte ich auch dem Kultusministerium, das das Gymnasium als Sachaufwandsträger unterstützt.

Dank gebührt natürlich auch der Stadt Pfarrkirchen für die gute Zusammenarbeit mit dem Gymnasium.

Vielen  Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihnen allen einen schönen Tag.

ReserlSem


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Impressionen
Termine
Aktuelles
0.00 sec. | 64361 Views